Die Sanddünen von Senigallia: Ein Ökosystem, das es zu schützen und bewahren gilt! Per vivere il mare nella maniera più naturale

Badetourismus und Schutz der Dünen sowie Tierschutz auf den Stränden von Senigallia unter einen Hut zu bringen, ist das Ziel eines Umweltschutzprojektes der Stadtverwaltung und dem Studio Naturalistico Diatomea.

Mit diesem Projekt soll der Seeregenpfeifer, eine durch EU-Vogelschutzrichtlinie geschützte Vogelart, das Nisten erleichtert werden und gleichzeitig durch Sensibilisierung von Einwohnern, Strandbetreibern und Urlaubern ein umweltfreundlicher Tourismus gefördert werden. Dieser kleine, vom Aussterben bedrohte Vogel nistet in kleinen Mulden in den Embryonaldünen von Senigallia, die auf einem Großteil der freien Strände präsent sind. Das Nisten des Seeregenpfeifers ist ein Zeichen für ein intaktes Küsten-Ökosystem: Wo der Seeregenpfeifer seine Neste baut, wird der Strand korrekt geschützt und bewahrt.

Die Dünen von Senigallia werden mittels einer Umzäunung vor Sand- und Pflanzenraub geschützt. Von März bis Juli nisten hier die Seeregenpfeifer ungestört.

Immer mit Senigallia verbunden Abonnieren Sie den Newsletter

Feel Senigallia wird Sie daran erinnern, was Sie tun können und welche aufregenden Neuigkeiten es in der Stadt (und den umliegenden Gebieten) gibt.

Bitte das Javascript aktivieren, um dieses Formular einzureichen