Gefüllte Kalmare Gefüllte Kalmare ist ein klassisches Rezept der mediterranen Küche, das weder in den einfachen noch in den gehobeneren Fischrestaurants am Meer auf der Speisekarte fehlen darf. Dieses Rezept mundet aber auch bei einem häuslichen Abendessen mit Fischmenü.

Tentakel, Kopf und Innereinen der Kalmare abziehen. Aus dem Mantel den Schulp (ein durchsichtiger Chitinstab) herausziehen. Unter fließendem Wasser das Mantelinnere sorgfältig ausspülen und die Haut abziehen. Die Augen heraustrennen und in der Mitte der Fangarme das Kauwerkzeug herausschneiden.

Die Tentakel kleinschneiden und mit 2 Esslöffeln Olivenöl, einer Prise Salz, etwas scharfem Paprikapulver und einer Knoblauchzehe 5-6 Minuten in einer Pfanne auf kleiner Flamme garen.

Die Pfanne leeren und die Semmelbrösel mit wenig Öl auf großer Flamme rösten. Vom Herd nehmen und mit den Tentakeln vermischen. Das Ei, einen Esslöffel geriebenen Grana Padano-Käse, gehackte Petersilie und Zitronenschale hinzugeben. Mit einem Löffel die Kalmarmäntel mit dieser Mischung bis etwas über die Hälfte füllen und mit einem Zahnstocher verschließen. Mit 2 Esslöffeln Olivenöl 1-2 Minuten scharf anbraten und mit einem Glas Wasser oder Weißwein ablöschen. Auf kleiner Flamme zugedeckt weitere 10 Minuten garen. Wie auf dem Foto anrichten.

Immer mit Senigallia verbunden Abonnieren Sie den Newsletter

Feel Senigallia wird Sie daran erinnern, was Sie tun können und welche aufregenden Neuigkeiten es in der Stadt (und den umliegenden Gebieten) gibt.

Bitte das Javascript aktivieren, um dieses Formular einzureichen